Zur zweitägigen internationalen Konferenz zu Plant Simulation kamen Anwender und Anbieter in Stuttgart zusammen, um sich auszutauschen. Neben spannenden Fachvorträgen, technischen Hands-On Trainings und Expertengesprächen, gab es eine Werksführung bei der Daimler AG und der Eisenmann SE.
Zusammen mit der BMW Group referierten die IPS Engineers über das Thema „Digitalisierte Rekonfiguration flexibler Montagesysteme – Integriertes Planungswerkzeug mit PLM-System und Simulationsumgebung“. Thematisiert wurden neue Herausforderungen an Produktionssysteme durch flexible Montagekonzepte und die dadurch erforderlichen Ansätze zur Gewährleistung hoher Flexibilität. Hervorstechendes Ergebnis war die Verknüpfung zwischen Siemens Teamcenter und Plant Simulation. Auf diese Weise konnte die Schnittstelle zwischen Product Lifecycle Management und Simulation etabliert und somit eine durchgängige Planungssystematik zwischen beiden Softwares geschaffen werden. Die Vernetzung digitaler Planungswerkzeuge ermöglicht eine kurzzyklische Alternativenevaluation und die automatisch generierten Simulationsmodelle begünstigt den Einsatz in der Planung und erhöht die Planungsqualität. Ein Ziel, dass die IPS Engineers nicht nur im Vortrag auf der Anwenderkonferenz sondern auch in der langjährigen und erfolgreichen Partnerschaft mit Siemens PLM verfolgen.


https://community.plm.automation.siemens.com/t5/Plant-Simulation-User-Conferences/Day-1-Plant-Simulation-Worldwide-User-Conference/gpm-p/534837

Menü