Am 13. März 2019 fand die zweite Auflage der Industrial Data Science Conference (IDS) mit rund 180 Teilnehmern in Dortmund statt.

Moderiert wurde der Veranstaltungstag vom geschäftsführenden IPS Engineers Gesellschafter Dipl. Wirt.-Ing. Julian Schallow.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Fachvorträge der drei Organisatoren, Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse, Gesellschafter von IPS Engineers und Leiter des Instituts für Produktionssysteme (IPS) an der TU Dortmund, Ralf Klinkenberg, Co-Founder von RapidMiner und Prof. Dr. Katharina Morik, Leiterin des Sonderforschungsbereichs 876 und Inhaberin des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz an der TU Dortmund. Prof. Dr.-Ing. Jochen Deuse stellte Projekte von IPS Engineers mit gemeinsamen Partnern vor.

Im Anschluss an die Fachvorträge der Organisatoren stellten eingeladene Experten von Siemens, Miele, Lufthansa Industry Solutions, Jaguar Land Rover und Bitburger ihre Anwendungen von Data Science Methoden vor. Aktuelle Forschungsvorhaben und weitere Projekte konnten im Rahmen eines Projektmarktplatzes gesichtet und diskutiert werden. Um den heterogenen Expertisen und Interessen der Teilnehmer zu begegnen, gaben verschiedene Workshops die Möglichkeit, einen Einblick in die Software RapidMiner zu gewinnen oder sich interaktiv zur Identifikation von Industrial Data Science Use Cases, insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen, auszutauschen. Abgerundet wurde das Programm durch ausgedehnte Möglichkeiten zum Netzwerken und das durch die Bitburger Braugruppe gesponserte After-Event.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Vorträgen, sowie Fotos und Filmaufnahmen werden in Kürze unter www.industrial-data-science.de veröffentlicht.

Menü