Nach einer erfolgreichen Premiere im Jahr 2018 führte das Bochumer Institut für Technologie (BIO-I-T) am 12.07.2019 den „Data Science Ruhrgebiet“ – Kongress zum zweiten Mal durch. Die eintägige Veranstaltung umfasst Vorträge und Schulungen zu den Schwerpunkten Data Mining, Maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz und Smart Analytics. Ziel der Veranstaltung ist es, aktuelle Entwicklungen vorzustellen und einen Austausch zu diesen Zukunftsthemen zu ermöglichen.

Die IPS Engineers hielten in diesem Kontext den Workshop „Erfolgreichen Umsetzung von Industrial Data Science in kleinen und mittelständischen Unternehmen“. Hier wurden mehr als ein Dutzend Teilnehmer aus den verschiedensten Anwendungsbereichen wie der Bergbauindustrie, klassischen Produktionsunternehmen oder der Telekommunikation zunächst die Kernaspekte von Industrial Data Science nähergebracht. Im weiteren Verlauf konnten gemeinsam zunächst mögliche Wege zu einem Industrial Data Science Projekt und bereits laufende Use Cases in den einzelnen Unternehmen besprochen werden. Die Teilnehmer standen aktuell vor den unterschiedlichsten Herausforderungen, die in einem offenen Dialog eingeordnet und kategorisiert werden konnten.

Durch die Erfahrungen der anderen Teilnehmer sowie die gezielte Unterstützung der IPS Engineers konnten erste Anstöße und Ideen zum Umgang mit den aktuellen Herausforderungen gegeben und so ein Mehrwert geboten werden. Gerade die unterschiedlichen, heterogenen Bereiche und Interessen der Workshop-Teilnehmer gaben Ihnen und auch den IPS Engineers neue Denkanstöße und ermöglichten einen Blick über den Tellerrand von Produkt und Produktion hinaus.

Der Workshop stellt eine ideale erste Grundlage für gemeinsame Projekte dar.

Menü